Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
FriesenNerz - Ein Ostfriesland-Krimi: Tot an der Nordseeküstezum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Neue Filter halten das Meerwasser sauber

Meerwasserfreibad Dornumersiel wird Stück für Stück saniert – Saisonstart Mitte Mai

Von ANNA GRAALFS
   |   
27.02.2015
[0]

 
Das Bad ist 43 Jahre alt. Jetzt wurden die alten Filter aus den 1970er Jahren durch neue Edelstahlfilter ersetzt.
DORNUMERSIEL
 – 

Noch dauert es einige Monate, bis die Saison im Meerwasserfreibad Dornumersiel im Mai beginnt. Die Zeit bis dahin bleibt aber nicht ungenutzt, denn viele kleine Arbeiten, die in den Sommermonaten angefallen sind, können nun in Ruhe erledigt werden.


Auch wenn das Bad in der Winterzeit nicht genutzt wird, ist Wasser im Becken. „Damit vermeiden wir Frostschäden“, erklärt Rolf Kopper, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Gemeinde Dornum.


Als er 2009 die Geschäftsführung der Tourismus GmbH übernahm, stand das Meerwasserfreibad kurz vor der Schließung. „Ich wollte nicht als Kurdirektor in die Geschichte eingehen, der das Freibad schließt“, so Kopper. Daher habe er den damaligen am Bad entstandenen Schaden nachhaltig reparieren lassen.


Zu einem weiteren Problem wurden im vergangenen Jahr die Haar- und Faserfilter des Bades, die noch aus den 1970er Jahren stammen. Drei Millionen Liter Meerwasser passen ins Becken und müssen gefiltert werden. Das Salzwasser hat die Filter über die Jahre kaputt gemacht. Auf der Suche nach Ersatz musste jedoch festgestellt werden, dass nur noch eine teure Plastikvariante hergestellt wird.


Seit 2009 wurden etwa 350000 Euro in die Sanierung des Bades investiert. „Wir sanieren Stück für Stück – davon einen Teil hinter den Kulissen und einen davor“, so Kopper.


Vergangenes Jahr wurde das Meerwasserfreibad Dornumersiel vom Land Niedersachsen als „KinderFerienLand“ zertifiziert. Dieses Zertifikat steht für ein kinderfreundliches Angebot. „Das Bad bietet ein abwechslungsreiches Angebot für alle – ob Familien, Kinder oder Senioren“, so Fachangestellte für Bädertechnik, Maike Boeren.


Und auch in diesem Jahr werde ein weiteres Zertifikat angestrebt, so Kopper, denn Dornumersiel möchte geprüfter Thalasso-Ort werden.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Sonnabend im Harlinger .







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 
lesen!
WhatsApp-Service
 
 
 
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung