Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
ABC-SCHÜTZEN AUFGEPASST!
Bis 29. Juli: Miträtseln und Schultüte gewinnen!zur Verlosung
<<
[1/1]Lesershop

Atelierroute zeigt erstaunliche Vielfalt

Kunstschaffenden in Ostfriesland und im Harlingerland über die Schulter geschaut

GFH
   |   
14.09.2015
[0]

 
Auch die jüngste Auflage der Atelierroute Ostfriesland war ein Erfolg. 37 Werkstätten öffneten ihre Türen.
HARLINGERLAND
 – 

Künstler aus ganz Ostfriesland luden zum „Wochenende der offenen Ateliers“ ein. In ungezwungener Atmosphäre konnten die Besucher mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen, die ausgestellten Objekte betrachten sowie den Künstlern bei ihrer Arbeit zusehen. Auf der Atelierroute wurde die kreative Vielfalt präsentiert, die in ostfriesischen Künstlerhäusern entsteht.


Wie vielfältig das Wirken auf der ostfriesischen Halbinsel ist, zeigt die Palette der an diesem Wochenende ausgestellten Objekte – von der Metallgestaltung über Fliesenmalerei, Textiles, Goldschmiedekunst, experimentelle Kalligrafie, Ölmalerei, Bildhauerei, Fotografie, Glasgestaltung, Keramik, Drechslerei bis zu Gefilztem.


Verschiedene Tuschepinsel sowie stumpfe und spitze Zeichenfedern gehören zum Alltag der Grafikerin und Malerin Ingrid Freihold aus Stedesdorf. „Das Menschsein auf den Strich bringen,“ nennt sie ihre Sichtweise. Mit ihren Zeichnungen will die Künstlerin, die unter anderem auch den fast drei Meter hohen „Scheuerpfahl“ in Brill schuf, witzige, heitere, nachdenkliche oder ironisch verspielte Geschichten erzählen.


Im eigenen „Atelier12“ in Esens präsentierte Helga Reisewitz-Schmidt ihre plastischen Bildhauerarbeiten aus Sandstein, Alabaster und Holz. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Werkzeugen bekommen die Oberflächen der Skulpturen ihren besonderen Ausdruck. Als Gastaussteller zeigte der aus Bourtange, Niederlande, stammende Holz- und Intarsienkünstler Harm van Leeuwen seine Arbeiten.


Das in Utarp gelegene Atelier von Carolien van der Velde beherbergt acht verschiedene Webstühle, an denen die unterschiedlichsten Webarbeiten ausführt werden. Eine Besonderheit sind die dreidimensionalen Webarbeiten. Im benachbarten Schweindorf präsentierte Klaus Werner „wetterfeste Skulpturen“. Jede Plastik erhält durch die Beschaffenheit der Oberfläche ihren eigenen Charakter.


Seit einigen Jahren ist die Fotografie zu einem weiteren Teil der Arbeit von Bildhauer Frank Schuppan aus Friedeburg geworden. Auch auf diesem Gebiet reduziert und ab-strahiert er den gesehenen Alltag durch eine gezielte Motivauswahl. Besonders die Ästhetik im Alltäglichen zu suchen und zu entdecken, reizt ihn an dem Umgang mit der Fotokamera.


Bildhauerei und Malerei sind für die Künstlerin Angelika Weigelt, Burhafe, zwei wichtige Mittel um ihre Ideen und Gefühle in die für sie richtige Form zu bringen. Mit Stein und Pigment sind das gegensätzliche, nämlich harte und weiche Stoffe, konkrete und amorphe Medien, in denen sie sich auszudrücken vermag.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung