Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
Küstenrot - Ein Ostfriesland-Krimi: Tot an der Nordseeküstezum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Leben geht nach Trennung weiter

In der Blumenstadt Wiesmoor gründet sich Selbsthilfegruppe TuSCH

DK
   |   
21.04.2017
[0]

 
Gegenseitige theoretische und praktische Unterstützung ist möglich. Erste Zusammenkunft ist am kommenden Montag im Café „Moor Fiev“.
WIESMOOR
 – 

Im Fall von Trennung oder Scheidung stellen sich den Betroffenen eine Fülle von Fragen. Wie sage ich es meinem Partner? Wie reagieren die Kinder und die Familie? Wie sehen die finanziellen und rechtlichen Folgen aus? Um diesen Themen zu begegnen, richtet Diplom-Sozialwirtin Rita Wilksen in Wiesmoor ein Selbsthilfeangebot ein. „Denn Trennungen sind heute keine Seltenheit mehr. Mehr als ein Drittel aller Ehen wird geschieden. Über die Zahl, wie viele nichtehelichen Lebensgemeinschaften jährlich beendet werden, gibt es nicht einmal Statistiken“, sagt die Neuenburgerin. Willkommen in der Zusammenkunft sind Personen, die sich in einer Trennung befinden oder mit dem Gedanken spielen, sich zu trennen und sich mit anderen austauschen möchten.


Erstes Treffen für Frauen und Männer ist am kommenden Montag, 24. April, um 19.30 Uhr im Café „Moor Fiev“. Nachfolgend möchte sich die Gruppe TuSCH (Trennung und Scheidung) alle zwei Wochen an gleicher Stelle in einem geschützten, rückwärtig gelegenen Raum zusammenkommen.


Ein derartiges Angebot ist laut Kerstin Wilken, die als Leiterin der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Aurich Starthilfe leistet, auch in der Blumenstadt von Wichtigkeit. „Immerhin gehen mit der Trennung oftmals auch die Freunde.“ Ziel sei es laut Wilken, zu unterstützen und gut durch die einzelnen Trennungsphasen zu gelangen.


Informationen gibt es auch bei der Selbsthilfegruppen-Koordinatorin, Diplom-Sozialwirtin und systemische Familienberaterin Kerstin Wilken, unter Telefon 04941 / 939414 oder per E-Mail bei Rita Wilksen (loewenzahn60@gmx.de).

 

Mehr lesen Sie zu dem Thema 
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt! 
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Detlef Kiesé (DK)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 83
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 
lesen!
WhatsApp-Service
 
 
 
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung