Wählen Sie den Suchtyp aus.
 
  • Website
  • Web
 
HarlingerTV
Hurrikan Gonzalo sorgt für Sturmflut in Ostfrieslandjetzt ansehen
Lesershop
Heimatkalender 2015 bietet heimatkundlichen Lesestoffzum Lesershop
<<
[1/1]1
SEGELN

Lars Dehne Zweiter bei Deutscher Meisterschaft 
Starke Auftritte des Wiesmoorers bei Travemünder Woche – Neues Material erfüllt die Hoffnungen
WIESMOOR/TRAVEMÜNDE
|
AH
Veröffentlicht: 13.08.2014

Mit vollem Einsatz auf ihrem neuen Boot sicherten sich Morten Bogacki (in Schwarz) und Lars Dehne auf der Travemünder Woche Rang zwei bei der Deutschen   © WARNEMÜNDER WOCHE PR © WARNEMÜNDER WOCHE PR

Mit vollem Einsatz auf ihrem neuen Boot sicherten sich Morten Bogacki (in Schwarz) und Lars Dehne auf der Travemünder Woche Rang zwei bei der Deutschen

Zusammen mit Morten Bogacki muss sich der Ostfriese nur dem Team Hunger/Kleiner geschlagen geben.

Nach acht Rennen haben die Segler in Travemünde ihren neuen Deutschen Meistern gratulieren dürfen: Wolfgang Hunger und Julien Kleiner vom Kieler Yacht Club gewannen die diesjährige Internationale Deutsche Meisterschaft der 505er-Klasse. Lars Dehne (Wiesmoor) und sein Steuermann Morten Bogacki (Kiel) wurden Vizemeister, punktgleich gefolgt von den Amerikanern Andy Beeckman und Peter Alarie. Ausrichter der Meisterschaft, die im Rahmen der Travemünder Woche ausgesegelt wurde, war in diesem Jahr der Lübecker Yacht Club. Insgesamt waren 41 Teams am Start.


Die Deutsche Meisterschaft war der letzte große Schlagabtausch vor der diesjährigen Weltmeisterschaft. Die mehrmaligen Weltmeister und Deutsche Meister Hunger/Kleiner bestätigten ihre Form mit einer guten Serie (1, 1, 1, 2, 2, (DNC), 1, 4). Die Vizeeuropameister von 2013 Bogacki/Dehne (3, 3, 3, 1, 3, 1, (20), 3) haben sich nach Rang vier beim Eurocup France, Platz beim Eurocup Italy und dem Sieg auf der Warnemünder Woche die Saison über gesteigert und befinden sich jetzt in Schlagdistanz zu den WM-Favoriten Hunger/Kleiner.


Das neue Boot hat bei der Warnemünder Woche und der Deutschen Meisterschaft bereits die Feuertaufe erfolgreich überstanden. „Es war für uns sehr wichtig zu sehen, wie sich das neue Boot mit dem neuen Rumpfdesign verhält, was noch optimiert werden kann und ob alle Beschläge an Bord halten. Ein paar technische Probleme galt es noch zu beseitigen. Auf der WM ist das Boot perfekt“, berichtet Lars Dehne.


Die Amerikaner Andy Beeckman und Peter Alarie (4, 2, 2, 3, 1, 6, 3, 2) segelten ebenfalls mit einem neuen Boot und kamen trotz Punktgleichheit mit Bogacki/Dehne auf den Bronzerang, da bei Punktgleichheit die Anzahl der einzelnen Wettfahrtsiege zählt. Meike Schomäker (Kiel) und Holger Jess (Eckernförde), die zuletzt dreimal in Folge die Deutsche Meisterschaft gewonnen hatten, konnten mit ihrem neuem Boot nicht entscheidend ins Geschehen eingreifen und landeten am Ende der Meisterschaft mit der Serie 6, 4, 5, 7, 7, (9), 8, 1 auf Rang fünf.


Die SAP 505 World Championship 2014 in Kiel wird einmal mehr Maßstäbe in Sachen Live-Berichterstattung im Segelsport setzen. Weltweit können Fans das Renngeschehen über das Internet hautnah live miterleben und verfolgen. Jedes teilnehmende Boot ist mit GPS-Empfängern und UMTS-Sendern ausgestattet, die die jeweilige Position, den aktuell gesteuerten Kurs und die aktuelle Geschwindigkeit live an die SAP-Regattaanalyse-Software übermitteln.


Schon bei den vorherigen Weltmeisterschaften in San Francisco (USA), Aarhus (Dänemark), Hamilton Island (Australien) und Bridgetown (Barbados) hatte die Medienpartnerschaft mit dem deutschen SAP-Konzern neue Maßstäbe in der Segelberichterstattung gesetzt. Für die Live-Übertragungen standen mehrere Kamerateams mit Booten und Hubschraubern, Live-Kommentatoren und die SAP-Regattaanalyse-Programme zur Verfügung.


Die WM startet am 13. August mit den Vermessungstagen und den „Preworlds“, einer Wettfahrtserie bei der die Teilnehmer das Revier kennenlernen können. Am 16. August beginnen dann die Wettfahrten zur Weltmeisterschaft. Gemeldet haben insgesamt 173 Teams aus 16 Nationen (Australien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Südafrika und den USA). Mit Bernd Rasenack (Emden) und Stefan Brückner (Oldenburg) sowie Nicolai Völckner (Aurich) und Andreas Schmidt (Kiel) werden zwei weitere Teams mit ostfriesischer Teilbesetzung am Start sein.


www.sap505worlds.com







 
ePaper-Anmeldung
lesen!
Noch keinen ePaper-Zugang?
 
 
 
Landkreis:
Rubrik:
Berufsbezeichnung, Branche:
z.B. Vertrieb, Entwickler
Ort: Umkreis:
z.B. Jever oder 26441
Wir haben viele Stellen!
 

Harlinger-Ressorts
                                                                          

Ressort Wittmund Esens, Langeoog, Spiekeroog Dornum, Holtriem Friedeburg, Wiesmoor Ems-Jade Ems-Jade Ems-Jade Ems-Jade
 
 

Anzeige
                                                                          
 
Anzeige
 
Neueste Artikel-Bilder
 
Top-Services
Shop JW Wsdh Rat Karriere
BL-Tipp Events Kino Abo Meinung