Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Kunsttage zeigen mehr als nur Farbe

Ölmalereien von Oliver Jordan und Thomas Ritter sind mit dabei

AH
   |   
28.05.2013
[0]

 
Dornumer Wasserschloss zeigt vom 29. Juni bis 20. Juli Kunstwerke von neun verschiedenen europäischen Künstlern.
DORNUM
 – 

Gut gemachte Kunst, die verständlich ist – präsentiert in wunderschönem Ambiente, das ist das Anliegen des Dornumer Kunst- und Kulturvereins, allen voran des Vorsitzenden Wolfgang Jacobs. Auch für die diesjährigen Dornumer Kunsttage im prachtvollen barocken Wasserschloss zu Dornum verspricht Jacobs wieder eine spannende Kunstausstellung. Vom 29. Juni bis 20. Juli werden neun bildende Künstler aus verschiedenen europäischen Ländern mit nationaler und internationaler Bedeutung ihre Werke im Schlosshof, im Rittersaal und weiteren Räumen des weißen Barockschlosses präsentieren.


Zu sehen und zu kaufen werden Malereien, Bronze- und Keramik-Skulpturen, Grafiken, Zeichnungen, Radierungen und Holzschnitte sein. Zwei der ausstellenden Künstler widmen sich ganz der Ölmalerei.


Der in Köln lebende Maler Oliver Jordan gehört zu den großen und herausragenden deutschen Porträtisten. Aber auch Städte und Landschaften stehen im Mittelpunkt seiner Malerei. Jordan geizt in seinen kraftvollen, expressiven Bildern nicht mit Farbe. Anfangs völlig willkürlich, malt, wischt, spachtelt und übermalt er seine Muster, manchmal bis zu acht Mal. An manchen Stellen seiner zum Teil monumentalen Formate ist die äußerste Farbschicht bis zu zehn Millimeter dick. Jede Oberflächenromantik wird buchstäblich zerkratzt, zerschnitten – es entstehen eine atmosphärische Verdichtung und Bilder mit unverwechselbarem Stil.


Im Atelier von Thomas Ritter in Lauenau entstehen Bilder zwischen Abstraktion und Erkennbarem. Hinter dichter, vielschichtiger Malerei und Zeichnung verbergen sich oft Figuren, Räume, Landschaften. „Schatten, Abenddämmerung, Nebel, die Übergänge von Licht zur Dunkelheit, das Unklare – das sind Bilder und Eindrücke, die mich immer wieder faszinieren,“ erzählt der Künstler. Diese Inhalte erschließen sich aber oft erst auf den zweiten Blick und so werden Ritters Bilder nie langweilig, im Gegenteil, man kann jeden Tag etwas Neues auf ihnen entdecken.


•Ralph Douglas (Ölmalerei), •Christien Dutoit (Skulpturen Bronze/Keramik), •Gennady Karabinsky (Malerei/Grafik), •Joan Moreno (Malerei/Grafik), •Jannie van der Wel (Skulpturen und Keramik), •Gerlinde Creutzburg (Zeichnungen und Radierungen), •Gabriela Jolowicz (Holzschnitte), •Oliver Jordan (Ölmalerei), •Thomas Ritter (Ölmalerei)







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung