Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

 Die Artenvielfalt geht rapide zurück

UmweltDie „Versicherung des Ökosystems“ bricht laut Planktologe Helmut Hillebrand weg

   |   
10.07.2014
[0]

 
 – 

Man mag gar nicht darüber nachdenken, wie es heute um unser Ökosystem bestellt wäre, hätten die führenden Wirtschaftsnationen nicht vor etwa 40 Jahren unter dem Dach der UNO die Umweltpolitik entdeckt. Denn trotz des seit den 1970er Jahren weltweit verstärkt berücksichtigten Umweltschutzgedankens ist gerade in der jüngeren Vergangenheit die Artenvielfalt auf unserem Planeten deutlich zurückgegangen. Ein Prozess, der sich zudem mit unverminderter Geschwindigkeit weiter fortsetzt. Als Experte zu diesem Thema hielt der Planktologe Prof. Dr. Helmut Hillebrand von der Universität Oldenburg auf Einladung der beiden Universitätsbotschafter Heinz Feldmann und Henning Schultz einen Vortrag in den Räumlichkeiten der Wittmunder Sparkasse.


„Warum sollte sich unsere Gesellschaft mit der Artenvielfalt beschäftigen?“, mit dieser Frage wandte sich Hillebrand gleich zu Beginn an das 40-köpfige Publikum und lieferte die Antwort selbst. Zunächst wies er darauf hin, dass es insbesondere ein lokales Aussterben im pflanzlichen Bereich gäbe. So beobachte die Wissenschaft laut dem Planktologen schon seit langem einen Rückgang der Algenarten, aber auch der wirbellosen Tierarten. Zunächst gäbe es weniger verschiedene Pflanzen und kleine Tiere, der Prozess führe aber schließlich auch zu einem Aussterben größerer Tierarten. Speziell bei den Fischen sieht der Akademiker allerdings eine umgekehrte Entwicklung: Die großen Fische würden weniger, während kleine und gleichartige Fische zunähmen. Mit dem Rückgang der Artenvielfalt breche die „Versicherung des Ökosystems“ weg.


Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältig, jedoch in erster Linie in dem Verhalten des Menschen zu suchen.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Freitag im HARLINGER.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung