Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Verkauf des Schiffes das erklärte Ziel

„Spiekeroog III“ fährt nur noch eine Saison / Jade-Weser-Port im Programm

   |   
31.01.2012
[0]

 
Die wirtschaftlichen Zahlen sprechen für sich: Der Ausflugsverkehr ist seit längerem defizitär.
SPIEKEROOG
 – 

Am 1. Dezember 2011 hat die Gesellschafterversammlung der Nordseebad Spiekeroog GmbH (NSB) den Verkauf des Passagierschiffes „Spiekeroog III“ beschlossen. Das teilt NSB-Geschäftsführer Ansgar Ohmen in einer Pressemitteilung mit.


Die Entscheidung sei aufgrund von wirtschaftlichen Kennzahlen getroffen worden. Das Geschäftsfeld Ausflugsverkehr sei seit längerem defizitär. Hinzu kämen die in den nächsten Jahren erforderlichen Investitionen in die Schiffsinstandhaltung, da sich die Anforderungen an die Schiffssicherheit bis zum Jahr 2018 erhöhen werden.


Die Geschäftsführung der NSB habe ein auf Schiffsverkäufe spezialisiertes Maklerbüro in Hamburg beauftragt, einen Käufer für das Schiff zu finden. Derzeit lägen der NSB mehrere Angebote von Kaufinteressenten vor. „Ein Verkaufsabschluss konnte aber noch nicht erzielt werden, da bisher keine Übereinstimmung bei den Preisvorstellungen erreicht wurde“, so der Geschäftsführer.


Am 26. Januar hätten sich die Gesellschaftsvertreter der Nordseebad Spiekeroog GmbH daher dafür ausgesprochen, die Ausflugsschifffahrt im Jahr 2012 nochmals mit der „Spiekeroog III“ durchzuführen. Derzeit erarbeite ein Team der NSB den Ausflugsfahrplan 2012. Die ersten Fahrten sollen pünktlich zu den Osterferien stattfinden. Geplant seien neben der bekannten und beliebten Fahrt zu den Seehundbänken auch einige neue Angebote wie Abendfahrten mit musikalischer Begleitung oder Fahrten zum Jade-Weser-Port, der im Sommer 2012 eröffnet wird. Neu seien die aktive Vercharterung des Schiffes für Seebestattungen und das Angebot zur Buchung der ,Spiekeroog III’ für Geburtstage, Jubiläen und sonstige Feierlichkeiten. „Diese neuen Angebotsbausteine planen wir nicht nur für ein Jahr“, betont der Geschäftsführer der NSB, denn die Nordseebad Spiekeroog GmbH werde das Marktsegment Ausflugsfahrten auch in den nächsten Jahren bedienen. „Dabei werden wir jedoch neue Wege gehen und die gesamte NSB-Schiffsflotte enger einbinden.“


Die „Spiekeroog III“ wurde 1967 auf Kiel gelegt und wurde 1968 in die Flotte der NSB eingereiht. Künftig in die Ausflugsfahrten mit eingebunden werden sollen auch die übrigen Passagierschiffe „Spiekeroog I und II“ sowie die umgebaute und erst vor wenigen Jahren auf der Insel in Dienst gestellte Kombi-Fähre „Spiekeroog IV“.


Im vergangenen Jahr neu hinzugekommen ist die „Spiekeroog-Express“, ein Wassertaxi für acht Personen, die von Privat gebucht werden kann, zum einem im flexiblen Fährverkehr und zum anderen für Gruppenfahrten im Charterbetrieb. „Dieses Angebot ist gerade für unsere tideabhängige Insel und Inselgäste etwas ganz Besonderes“, sagt Ansgar Ohmes. Die „Spiekeroog-Express“ kann wesentlich flexibler eingesetzt werden.


Die Verhandlungen zum Verkauf der „Spiekeroog III“ sollen laut NSB parallel aktiv fortgeführt werden. „Der Verkauf des Schiffes bleibt erklärtes Ziel der Reederei“, so Ohmes.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung