Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Moorgeist-Cup ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Ehrengäste aus dem Raum Hannover – Wanderpokal geht an den FC FW Zetel

KKR
   |   
23.12.2012
[0]

 
FRIEDEBURG
 – 

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter Marc Fuchs und den Organisatoren des Moorgeist-Cups 2012. Zum mittlerweile 13. Mal fand am Freitag das vom TuS Strudden organisierte Hallenturnier in der Friedeburger Sporthalle statt, und wieder einmal durften Fußballer und Veranstalter zufrieden sein.


Ein illustres Zehnerfeld aus Bezirks- und Kreisligateams sowie Mannschaften aus der Kreisklasse kämpfte bis in die Nacht hinein um Pokalehren. Am Ende war es einem Kreisligisten vergönnt, den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause zu nehmen: Der TuS Zetel setzte sich im Endspiel 1:0 gegen das Gastgeberteam TuS Strudden I durch.


Als Ehrengast begrüßte der TuS Strudden in diesem Jahr einen Verein aus dem Raum Hannover. Der TuS Gümmer hatte sich trotz des Winterwetters auf den Weg nach Ostfriesland gemacht, um am mittlerweile schon traditionsreichen Moorgeist-Cup teilzunehmen. Der Kontakt zu den Hannoveranern war durch zwei ehemalige Struddener zustande gekommen, die es in die Ferne verschlagen hatte. Alleine der Veranstaltung wegen lohnte sich die Reise für Gümmer, auch wenn nach dem Viertelfinale Schluss war.


Hier setzten sich nämlich die Favoriten durch, die in der Vorrundentabelle schon jeweils die ersten beiden Plätze belegt hatten. Bezirksligist BV Bockhorn sowie Gastgeber TuS Strudden I waren im Halbfinale die Favoriten um den Einzug ins Endspiel, doch nur einer von beiden setzte sich auch tatsächlich durch. Strudden schlug den mit nur zwei Auswechselspielern angereisten TuS Eversten, bei dem sich im Halbfinale der Kräfteverschleiß bemerkbar machte, mit 3:0. Pech hatte hingegen Bockhorn. Im Friesland-Duell musste sich der BV mit 3:4 nach Neunmeterschießen dem FC Zetel geschlagen geben.


Das Endspiel wurde noch einmal spannend, weil beide Teams auf die Defensive setzten. Das einzige Tor der Partie war den Zetelern vergönnt, denen es nach jahrelanger Endrundenteilnahme endlich gelang, auch einmal den Pokal zu gewinnen. Und doch war irgendwie auch ein Struddener der Sieger: Zetel-Trainer Thomas Hasler ist nämlich ein ehemaliger Gelber.


Vorrundentabelle Gr. A 1. TuS Strudden I  12 2. FC Zetel  7 3. BW Ramsloh  6 4. TuS Horsten  4 5. Germ. Wiesmoor II 0


Vorrundentabelle Gr. B 1. BV Bockhorn 12 2. TuS Eversten II 9 3. TuS Strudden II 3 4. TuS Gümmer 3 5. SG Mullberg-Bentstr. 3


Viertelfinale TuS Strudden I - TuS Gümmer 5:4 n.N. (2:2) TuS Eversten II - BW Ramsloh 2:1 BV Bockhorn - TuS Horsten  3:0 FC Zetel - TuS Strudden II  2:1


Halbfinale TuS Strudden I - TuS Eversten II 3:0 BV Bockhorn - FC Zetel  3:4 n.N. (1:1)


9m-Schießen um Platz drei TuS Eversten II - BV Bockhorn 1:2


Finale TuS Strudden I - FC Zetel  0:1







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung