Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

AfD in Friesland radikalisiert sich

Abgeordneter kündigt „unschöne Bilder“ an

HBU
   |   
04.09.2018
[0]

 
FRIESLAND
 – 

Die AfD Friesland, die kürzlich durch eine geschmacklose Satire über die Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer aufgefallen war, schlägt immer radikalere Töne an. Der AfD-Kreistagsabgeordnete Stephan Zerth aus Schortens droht im Zusammenhang mit dem Thema Flüchtlinge unverhohlen mit Gewalt. Auf der Internetseite der AfD Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund kündigt er an, die AfD werde „die politische Verantwortung“ für Chemnitz übernehmen. Das tue man allerdings nicht mit „inhaltsleeren Floskeln“.


Wörtlich schreibt Zerth: „Nein! Es muss Schluss sein, es muss ein Ende geben. Und das kann und wird ein Ende mit Schrecken und ,unschönen Bildern‘ sein. Wir (in der AfD) sind Bürger, die meistens überproportional Steuern zahlen und diesen Staat am Leben erhalten. Wir wurden entwaffnet, weich gespült und unserer ,Eier‘ beraubt. Schluss mit lustig. Es gibt Leute die ihre ,Eier‘ wiedergefunden haben. Ihr seit gewarnt!“ Und weiter: „Lassen Sie uns die ,politische Verantwortung‘ übernehmen, dann gehören diese Probleme bald der Vergangenheit an. Wir werden das Problem lösen.“


Vergangene Woche war durch die Medien gegangen, dass die AfD Hochtaunuskreis auf Facebook Gewalt gegen die Presse angekündigt hatte.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Helmut Burlager (HBU)
Jever
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 81
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige