Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Auch im Nationalpark Wattenmeer droht Brandgefahr


JW
   |   
26.07.2018
[0]

 
WILHELMSHAVEN
 – 

Ausgedörrte Salzwiesen, trockene Dünen – die anhaltende Hitze bedroht an der Nordsee auch den Nationalpark Wattenmeer, sagte Imke Zwoch von der Nationalparkverwaltung. Besonders gefährdet seien Gebiete, in denen Urlauber Müll oder Zigarettenkippen wegwerfen. Doch auch in den Schutzgebieten, in die nur selten Menschen gelangten, werde Müll aus dem Meer an den Strand gespült. „Gerade Flaschen oder Folien können wie ein Brennglas wirken und anderen Müll oder Sträucher entzünden.“


Um größere Brände zu verhindern, achteten die Nationalpark-Ranger noch besser als sonst auf mögliche Gefahrenquellen. An die Strandbesucher appellierte Zwoch, erst gar keinen Müll zu produzieren oder ihn wieder mitzunehmen. „Aufgerauchte Zigaretten können beispielsweise in einer alten Bonbon-Dose aus Blech gesammelt werden.“ Wer fremden Müll entdecke, möge ihn auch vorsichtig entsorgen, „aber bitte ohne sich an Glasscherben zu schneiden“.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jeversches Wochenblatt (JW)
Jever

Telefon: 04461 - 944-280
Fax: 04461 - 944-299
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige