Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Friedeburgs Bürgermeister Helfried Goetz geht als Sieger der Eiswette hervor

1300 Menschen kommen zum See

KVH
   |   
12.02.2018
[0]

 
FRIEDEBURG
 – 

Gespannt blickten Sonntagnachmittag rund 1300 Gäste vom Ufer auf die Wasserfläche des Waldfreibades in Friedburg. Nur stellenweise war der See mit einer feinen Eisschicht überzogen.


Doch das war Friedeburgs Bürgermeister Helfried Goetz nur recht. Denn er forderte Karl-Heinz Sünkenberg, Geschäftsführer des Friesischen Rundfunks, zu einer Wette heraus, wobei er wettete, dass Waldfreibad Friedeburg nicht zugefroren ist. Karl-Heinz Sünkenberg hielt dagegen.


In wasserdichten Gummihosen liefen die beiden ins Wasser und nahmen die Eisschicht unter den Augen des Publikums genau unter die Lupe. „Ich gebe mich geschlagen“, sagte Sünkenberg. Somit gab es 500 Bratwürste für die Friedeburger Bürger– das war der Wetteinsatz. Hätte Goetz die Wette verloren, so hätte er den Einwohnern der Gemeinde 500 Berliner spendiert. Die Einwohner freuten sich sehr über den Sieg ihres Bürgermeisters und rissen die Arme zu einer La-Ola-Welle in den Himmel.


Karl-Heinz Sünkenberg nahm es mit Humor: „Nächstes Jahr wiederholen wir die Wette am 3. Februar. Mein Wetteinsatz sind 500 Schweinshaxen.“







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Katrin von Harten-Wübbena (kvh)
Wittmund
Volontärin
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 85
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige