Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Fusion sorgt für Unmut

Teile der Wittmunder Behörde sollen nach Aurich verlegt werden

IME
   |   
03.09.2018
[0]

 
Zusammenlegung soll heute im Kabinett beschlossen werden.
WITTMUND
 – 

„Beim Ob wurden wir nicht gefragt, beim Wie wollen wir nun mitreden“, sagte am Montag Carsten Müller-Froebrich, Leiter des Wittmunder Finanzamtes. Seit vergangener Woche beschäftigt ihn ein zentrales Thema – die geplante Fusion der Wittmunder Behörde mit dem Finanzamt Aurich. Der Niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) wird am Dienstag im Kabinett einen Beschluss einbringen, der letzte Woche wegen Beratungsbedarfs noch verschoben wurde.


Ziel der Fusionen, die 16 Dienststellen in Niedersachsen betrifft, ist es, „Personal-, Sach- und Finanzmittel zu sparen und die Zukunftsfähigkeit der Ämter zu sichern“, heißt es vom Finanzministerium. „Wir wurden nicht einmal gefragt. Uns fehlt der Austausch auf Augenhöhe“, bemängelt Müller-Froebrich. Denn die Wittmunder, hier arbeiten 85 Frauen und Männer, hätten genug Ideen, wie man die Ämter miteinander verknüpfen könnte, ohne dass, so die Planung, 20 bis 25 Prozent des Personals nach Aurich wechseln müssten.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Inga Mennen (IME)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 88
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung