Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
NEUE ÖFFNUNGSZEITEN
ServiceCenter ab sofort samstags geschlossen jetzt ansehen
<<
[1/1]Lesershop

Landkreis Wittmund soll ein „Sicherer Hafen“ werden

Erste Diskussion im Kreis-Sozialausschuss – CDU/FDP enthält sich

KDH
   |   
14.05.2019
[0]

 
WITTMUND
 – 

Inspiriert von der parteiunabhängigen Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ hat die Mehrheitsgruppe Rot-Grün-Plus den Antrag eingebracht, den Landkreis Wittmund zu einem „Sicheren Hafen“ für alle Flüchtlinge zu machen. Die Initiative sei als klares Bekenntnis zu verstehen, sagte Doris Stehle (Grüne) – „als Zeichen der Menschlichkeit und christlichen Nächstenliebe.“


In der Sitzung des Kreissozialausschusses erklärte Landrat Holger Heymann am Montag, dass der Landkreis Geflüchtete im Rahmen der bestehenden Aufnahmeverpflichtung auch in Zukunft aufnehmen und ihnen ein Integrationsangebot machen wird.“ Während die Mehrheitsgruppe den Antrag befürwortete, enthielten sich die Abgeordneten der CDU/FDP-Gruppe. Grundsätzlich stehe man hinter dem Papier, allerdings müsse erst „die Bundesregierung ihre Hausaufgaben machen“, hieß es. Im Antrag wird unter anderem gefordert, dass sich der Bund verstärkt für die Bekämpfung der Fluchtursachen einsetzt.


Der Kreistag wird in seiner nächsten Sitzung am 27. Juni über den Antrag beraten und abstimmen. 

 

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Klaus-Dieter Heimann (KDH)
Wittmund
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 - 81
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
Top-Services
Shop JW Anzeigen Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung