Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Neues Schöpfwerk geplant

Über Kalbsschloot soll Senke in Etzel entwässert werden

DK
   |   
10.09.2018
[0]

 
Mit dem Konsens der Behörden ist die Idee eines massiven Hoch- kanals vom Tisch, erklärt die Storag Etzel GmbH.
ETZEL
 – 

Es ist zwar noch etwas Zukunftsmusik, die Weichen werden indes in diesen Monaten gestellt: Die Wasserhaltung in der Senke, die sich binnen der nächsten Jahrzehnte durch den Kavernenbau zwischen Etzel und Horsten ergibt, soll über den Kalbsschloot realisiert werden. Das teilte Hans-Joachim Schweinsberg, Chefgeologe der Storag Etzel GmbH, gestern im Vorfeld der nächsten Kavernenbeiratssitzung mit.


„Damit ist die Idee eines Hochkanals vom Tisch“, betonte der Unternehmenssprecher. Deiche beiderseits des Gewässers hätten einen erhöhten Landverbrauch sowie große Brückenbauwerke bedeutet. Mit Sielacht, Naturschutzbehörde und den Landesbetrieben für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) habe man nun einen Konsens erzielt, den Kalbschloot auf einer Länge von zwei Kilometern bis zum Friedeburger Tief zu verbreitern und die Sohle so zu vertiefen, dass das Oberflächenwasser in Richtung Norden abfließen kann. Und schließlich, so Hans-Joachim Schweinsberg, werde es auf einen Neubau des Schöpfwerks hinauslaufen.


Das Konzept ist Bestandteil der in Arbeit befindlichen, jedoch noch nicht schriftlich fixierten Auswirkungsanalyse und diese wiederum Teil des Antrags auf einen erneuten Rahmenbetriebsplan, den der Kavernenbauer bis Ende Januar einreichen muss. „Das Ganze basiert auf der Grundlage von 99 Kavernen in 100 Jahren, die eine Senkung von 2,50 Metern im Zentrum der Landschaftsmulde verursachen“, so der der Geologe. Ein erster Schritt soll spätestens 2038 erfolgen; die Kosten trägt weitestgehend die Storag GmbH. 


Den kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Detlef Kiesé (DK)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 83
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung