Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Ölklumpen treiben in der Nordsee

Polizeihubschrauber entdeckt 53 Kilometer lange Ölspur

HBU
   |   
17.08.2018
[0]

 
Mehrere Schiffe zur Bekämpfung der Verschmutzung im Einsatz.
HELGOLAND
 – 

Mit mehreren Ölbekämpfungsschiffen geht das Havariekommando seit Freitag gegen eine großflächige Ölverschmutzung auf der Nordsee westlich von Helgoland vor.


Eine Hubschrauberbesatzung der Bundespolizei hat die Verunreinigung etwa 25 Kilometer westlich der Insel entdeckt. Ein Ölüberwachungsflugzeug hat danach eine 300 Meter breite Ölspur ausgemacht, die sich 53 Kilometer lang hinzieht und in der sich vereinzelt Ölklumpen befinden. Die Ölbekämpfungsschiffe „Mellum“, „Westensee“, „Knechtsand“ und „Luneplate“ wurden mittags in das Einsatzgebiet beordert. Das Mehrzweckschiff „Neuwerk“ nahm in Cuxhaven Hochseeölsperren und den Einsatzleiter des Havariekommandos an Bord und steuerte das Gebiet an.


Die Ursache der Gewässerverunreinigung ist unklar.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Helmut Burlager (HBU)
Jever
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 81
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung