Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Serenade in Wittmund zum 100. Todestag Richthofens

Geschwader und Traditionsgemeinschaft erinnern an „Roten Baron“

MWI
   |   
16.04.2018
[0]

 
WITTMUND
 – 

Anlässlich des 100. Todestages von Manfred Freiherr von Richthofen wird ihm am Samstag, 21. April, mit einer Serenade auf dem Marktplatz in Wittmund gedacht. Die gemeinsamen Veranstaltung des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 „Richthofen“, der Traditionsgemeinschaft der „Richthofener“ sowie der Stadt Wittmund beginnt um 13.45 Uhr.


Neben geladenen Ehrengästen werden Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe und der Wittmunder Bürgermeister Rolf Claußen der Serenade beiwohnen. Traditionell erinnern die Angehörigen des Geschwaders und die Mitglieder der Traditionsgemeinschaft in jedem Jahr zum Todestag mit einer feierlichen Kranzniederlegung am „Richthofenstein“ in der Wittmunder Kaserne an den „Roten Baron“.


Manfred Freiherr von Richthofen wurde am 2. Mai 1892 in Breslau geboren. Von 1903 bis 1911 erfolgte seine militärische Ausbildung als Kadett. Seinen ersten Kriegseinsatz hatte er 1914 bei der Kavallerie. 1915 erfolgte die Versetzung zur Fliegerabwehrtruppe als Beobachter. Ab September 1916 wurde von Richthofen als Jagdpilot eingesetzt. 1917 wurde er mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet. Ebenfalls 1917 wurde er Führer einer Jagdstaffel. Am 21. April 1918 wurde er bei Vaux-sur-Somme in Frankreich hinter der Frontlinie von einem Maschinengewehrschützen am Boden abgeschossen.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung