Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Stadt Esens ist offen für eine Mediation

Bürgermeisterin: „Bedauern die Absage des Eigentümers sehr“

   |   
11.01.2018
[0]

 
Das Landgericht Aurich wird voraussichtlich am 19. Januar über die Höhe der Entschädigung für den Kläger entscheiden.
ESENS
 – 

Der Eigentümer der mit der Kommunalen Entlastungsstraße in Bensersiel überbauten Flächen hat das jüngste Angebot der Stadt Esens abgelehnt. „Wir bedauern die Absage des Eigentümers sehr“, sagte Bürgermeisterin Karin Emken mit Stadtdirektor Harald Hinrichs und seinem Stellvertreter im Amt, Herwig Hormann, am Mittwoch in einer Pressekonferenz.


Die Stadtoberhäupter hatten am Montag den gesamten Rat zu einem Gespräch eingeladen, um die neue Situation und das weitere Vorgehen im Streit um die Entlastungsstraße in Bensersiel zu beraten. Fest stehe, dass es kein neues Angebot geben werde, stellte Stadtdirektor Harald Hinrichs klar. Bei den jetzt gemachten Optionen handele es sich an zwei Pauschalangebote, die deutlich über den aktuellen Bodenrichtwerten lägen und sich in der zweiten Option für den Kauf sämtlicher im Eigentum des Klägers stehender Flächen an den Ausführungen des Vorsitzenden Richters Wilhelm Diehl in der Verhandlung am Landgericht Aurich orientierten. Das Angebot ist auf der Internetseite der Stadt einzusehen.


Der gesamte Rat und vor allem die Bevölkerung in Bensersiel hätten sich eine Einigung sehnlichst gewünscht, erklärte Bürgermeisterin Karin Emken, die darauf verwies, bereits im Jahr 2015 ein Mediatorenverfahren angeregt zu haben. „Leider mochte sich der Kläger diesem Vorschlag nicht anschließen“, so die Bürgermeisterin, die diesen Vorschlag am vergangenen Mittwoch noch einmal wiederholte. Gerne könne der Eigentümer nach seiner Wahl selbst einen Mediator vorschlagen. „Das würde die Stadt Esens sehr begrüßen“, so Karin Emken, die, wie auch Stadtdirektor Harald Hinrichs erklärte, weiterhin gesprächsbereit zu sein.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Klaus Händel (HÄ)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 86
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige