Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Stattliche Eiche ohne Chance

Baum musste gefällt werden

JNA
   |   
08.10.2019
[0]

 
Aus Sicherheitsgründen musste in Rispel eine große Eiche aufgrund von Schäden in der Krone entfernt werden.
RISPEL
 – 

Er war „ein Riese, der über Jahrzehnte unsere Umgebung geprägt hat, als Wegweiser für eine intakte Natur.“ Das sagt Erdmute Gabriel-Seter. Die 61-Jährige ist traurig, denn „einer der schönsten Bäume des Landkreises“, der in Rispel an der Straße stand, war im September quasi über Nacht verschwunden. Das stellte die Friedeburgerin auf einer Fahrt von Wiesedermeer nach Leerhafe entsetzt fest – immerhin hatte sie der Baum über sechs Jahrzehnte begleitet.


Gabriel-Seter richtete eine kritische Nachfrage an Landrat Holger Heymann, der das Verschwinden des stattlichen Baumes aufklären und die Emotionen der Friedeburgerin gut verstehen konnte: „Es ist sehr bewegend, wenn ein solch prägender Baum aus der Landschaft verschwindet.“


Allerdings erklärte er auch anhand von Fotos, dass die Eiche in der Krone so stark geschädigt war, dass die Gefahr eines Auseinanderbrechens bei den nächsten stärkeren Windereignissen bestand – und der Baum damit direkt an der Straße eine schwere Bedrohung darstellte. Experten der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und der unteren Naturschutzbehörde waren zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Fällung alternativlos sei.


Der Landrat bedauert das ebenso wie Gabriel-Seter: „Da ist es auch kein Trost, wenn der Verlust durch die Nachpflanzung mehrerer junger Bäume ausgeglichen wird.“ Ein Trostpflaster mag aber sein, dass unsere Zeitung mit der Veröffentlichung des Fotos an die ehrwürdige Eiche erinnert.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jens Nähler (jna)
Wittmund
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 181
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
Top-Services
Shop JW Anzeigen Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige