Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

SV Hinrichsfehn hat gegen Ockenhausen das Nachsehen

Niederlage trotz früher Führung

JES
   |   
12.03.2018
[0]

 
Daniel Willms bringt Hausherren nach drei Minuten in Front. Hendrik Schulz dreht die Partie für die Gäste.
HINRICHSFEHN
 – 

Ein Nachbarschaftsduell mit packenden Zweikämpfen haben sich am Sonntag der SV Hinrichsfehn und der VfL Ockenhausen in der Ostfrieslandklasse A geliefert. Den Derbysieg sicherten sich letztlich die Gäste, die dank des Doppelpacks von Hendrik Schulz mit 2:1 (1:1) die Oberhand behielten. Bis dieser aber feststand, war es für den ambitionierten Aufsteiger aus Ockenhausen ein hartes Stück Arbeit, denn die Fehntjer verlangten dem Favoriten bis zum Schluss alles ab.


Den besseren Start in die Partie, die auf dem Trainingsplatz des SVH ausgetragen wurde, erwischten die Hausherren. Daniel Willms eroberte in der gegnerischen Hälfte den Ball, legte einen Sprint Richtung Tor ein und schloss eiskalt zum umjubelten 1:0 ab. Doch die Antwort der Gäste aus Ockenhausen ließ nicht lange auf sich warten. Hendrik Schulz erzielte nur vier Minuten später nach einer Ecke den Ausgleich mit dem Kopf. Im Anschluss folgte ein munteres Spielchen mit Torraumszenen auf beiden Seiten, jedoch blieben weitere Möglichkeiten ungenutzt, sodass es mit dem 1:1 in die Pause ging.


Auch im zweiten Durchgang waren beide Teams um die Führung bemüht, doch diese wollte zunächst nicht gelingen, ehe Schulz in der 77. Minute den 2:1-Siegtreffer erzielte. Der Fehntjer setzten zur Schlussoffensive an, doch bis auf die Gelb-Rote Karte gegen Tim Aukes brachte diese nichts mehr ein.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Jens Schipper (JES)
Jever
Sportredaktion
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 92
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige