Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Tierschutzverein Harlingerland fordert Katzenschutzverordnung

Kommunen können Vorkehrungen treffen

IME
   |   
29.01.2018
[0]

 
Auf den Inseln Langeoog und Spiekeroog wird die Regelung bereits umgesetzt.
WITTMUND
 – 

Die Pflegestellen des Tierschutzvereins (TSV) Harlingerland geraten an ihre Grenzen. Immer wieder werden herrenlose Katzen gemeldet – oder, schlimmer noch, die Tiere werden einfach ausgesetzt. Grund dafür ist die unkontrollierte Fortpflanzung der Katzen, die zweimal im Jahr zwischen drei und fünf Junge bekommen können.


Der TSV hat aus diesem Grund den Landkreis gebeten, auf der Bürgermeisterkonferenz über eine Katzenschutzverordnung zu sprechen, die eine Kastrations-, eine Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Freigängerkatzen beinhaltet. Landrat Holger Heymann gab die Informationen weiter. Es liegt aber nun an den Kommunen, eine entsprechende Regelung, die auf Langeoog und Spiekeroog bereits durchgesetzt wird, auf den Weg zu bringen.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Inga Mennen (IME)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 88
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
Top-Services
Shop JW Anzeigen Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung