Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
NEUE ÖFFNUNGSZEITEN
ServiceCenter ab sofort samstags geschlossen jetzt ansehen
<<
[1/1]Lesershop

Viele Bewohner im Haus von „Teepott Mammen“ in Esens

Vor gut 100 Jahren entstand das markante Gebäude

DK
   |   
01.02.2019
[0]

 
Erika und Heinz Valett wollten sich schließlich von dieser Immobilie trennen. So erwarben
ESENS
 – 

Der engagierte Kaufmann Tjark Peters Mammen (1858– 1913), der seit 1883 in der Steinstraße das regional bedeutende Geschäft für „Porzellan und Haushaltungsgegenstände T. P. Mammen“ betrieb, sowie seine Ehefrau Ariane Helene (1864–1947) waren vor gut 100 Jahren die Bauherren einer hübschen Stadtvilla. Sie entstand auf dem Areal der einstigen Esenser Burg, die als Wasserschloss ausgebaut wurde – Bauunternehmer Anton Esen hatte die Fläche bis 1839 zur Neubebauung planieren lassen. Während auf der Südseite seiner Planstraße, des späteren Herrenwalls, schon vor 1860 Häuser entstanden, wurde die nördliche Seite erst später bebaut.


Das markante Wohnhaus mit Erker, Walmdach und Eingang an der westlichen Seitenwand wurde 1912 fertiggestellt, ein Sandstein am Eingang weist auf das Jahr sowie auf die Bauherren hin. Doch Tjark Mammen, der Inhaber von „Teepott Mammen“, lebte nicht lange in seinem Neubau. Er starb schon 1913. Da sein Sohn Harm Jürgens Mammen (1887–1918) an einer Lungenentzündung als Folge des Ersten Weltkriegs früh starb und sich dessen Sohn Tjarko Peters Mammen (1913–1994) noch im Kindesalter befand, arbeiteten zur Zeit der Weimarer Republik vor allem die Witwen Helene Mammen und ihre Schwiegertochter Hilda Mammen im Geschäft. Erst 1932 stieg Tjarko Mammen in die Firma ein.


Den kompletten Bericht lesen in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Detlef Kiesé (DK)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 83
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
Top-Services
Shop JW Anzeigen Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung