Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Adventskalender
Der Online-Adventskalender vom HarlingerJetzt entdecken
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop

Vom Wattenmeer nach Guinea-Bissau in vier Tagen

Pfuhlschnepfen fliegen im Herbst nach einmonatiger Rast in ihre westafrikanischen Überwinterungsgebiete

Von DR. GREGOR SCHEIFFARTH
   |   
12.10.2018
[0]

 
EMS-JADE
 – 

Wer im Frühjahr und Herbst große Vogeltrupps auf den Wattflächen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer beobachtet, kann kaum erahnen, welche enormen Leistungen diese Vögel auf den Wanderungen zwischen Brut- und Überwinterungsgebieten vollbringen. Ein herausragendes Beispiel dafür ist der Vogel im Logo der Zugvogeltage: die Pfuhlschnepfe.


Eine Unterart brütet in Sibirien auf der Taimyr-Halbinsel und verbringt den Winter in West-Afrika. Einziger Zwischenstopp auf dieser Wanderung um die halbe Welt ist das Wattenmeer. Sowohl im Frühjahr als auch im Herbst fliegen Pfuhlschnepfen also jeweils nonstop circa 5.000 Kilometer zwischen diesen Gebieten! Für die Vögel heißt das: in den Rastgebieten genügend Reserven anfuttern, den Körperaufbau für den Flug optimieren, die richtige Wetterlage abpassen und dann drei bis vier Tage durchgehend fliegen.


An diese Lebensweise haben sich die Vögel im Laufe der Evolutionsgeschichte nach der letzten Eiszeit angepasst. Aber das gesamte System ist extrem „auf Kante“ genäht: Wenn die Pfuhlschnepfen um die Monatswende April/Mai bei uns im Wattenmeer nach ihrer ersten Etappe ankommen, haben sie nur drei bis vier Wochen Zeit, die Energiereserven für den Flug in die Arktis aufzunehmen. Dabei verdoppeln sie fast ihr Körpergewicht von rund 200 Gramm auf annähernd 400 Gramm.


Den kompletten Artikel lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
Anzeige
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung