Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Wiesmoor will Notdienst sichern

Politiker verabschieden Resolution wollen bisherigen Zuschnitt behalten

DK
   |   
27.02.2018
[0]

 
Für eine Online-Petition sind bereits mehr als 7000 Unterschriften zusammengekommen.
WIESMOOR
 – 

Mit einem einstimmigen Votum unterstrichen die Wiesmoorer Ratsmitglieder am Montagabend ihre Meinung: „Wir fordern die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsens (KVN), speziell die Vorsitzenden Mark Barjenbruch und Dr. Jörg Behrling auf, die Förderung nicht einzustellen und weiterhin den Sicherstellungszuschlag zu zahlen“, heißt es in der verabschiedeten Resolution, die jetzt der KVN vorgelegt wird. Außerdem forderten die Politiker, den Notdienst in den Bereichen Großefehn und Wiesmoor in bisheriger, kleinerer Form aufrechtzuerhalten.


Wie berichtet, will die KVN den Notdienstkreis zum 1. Juli mit dem Bereitschaftsdienst Aurich/Ihlow/Südbrookmerland zusammenlegen. Die Förderung der Mediziner aus dem Sicherstellungsfonds der KVN (im Durchschnitt 17,67 Euro pro Stunde) soll dann wegfallen.


Zwischenzeitlich erfreut sich auch die Initiative Pro Notdienst eines großen Zuspruchs. Laut Sprecher Jens Peter Grohn hat eine Online-Petition nach Ende der Frist 7092 Fürsprecher erreicht. Weitere Aktionen seien geplant.

https://www.pro-notdienst.de/

Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Detlef Kiesé (DK)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 83
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
Top-Services
Shop JW Anzeigen Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung