Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Zukunftstag: Spannende Einblicke hinter den Kulissen

13 Jugendliche lernen den Verlag kennen

lina
   |   
27.04.2018
[0]

 
Schüler werden selber aktiv und führen Interviews in der Wittmunder Innenstadt.
WITTMUND
 – 

Fast jeder hat sie am Morgen frisch gedruckt und mit allerhand informativen Berichten gefüllt auf dem Tisch liegen – die Zeitung. Doch, was alles nötig ist, um ein solches Produkt wie den Anzeiger für Harlingerland und das Jeversche Wochenblatt produzieren zu können, dürfte nicht jedem auf Anhieb klar sein.


Grund genug für 13 Schüler des Mariengymnasiums in Jever, der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Wittmund und des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens (NIGE) einmal hinter die Kulissen des Brune-Mettcker-Verlages in Wittmund zu schauen.


Im Rahmen des alljährlichen Zukunftstags, der auch in vielen weiteren Betrieben in der Region angeboten wurde, haben die Jugendlichen die Redaktion bei ihrer Arbeit unterstützt und nebenbei noch die vielen weiteren Abteilungen innerhalb des Hauses kennengelernt. Denn damit die Leser jeden Morgen zur gewohnten Zeit ihre Zeitung auf dem Frühstückstisch vorfinden, arbeitet ein großes Team zuvor auf Hochtouren. Auf ihrem Rundgang durchs Haus, der sich direkt an die Redaktionskonferenz angeschlossen hat, durften die Nachwuchsreporter die Mitarbeiter mit ihren Fragen löchern. Was macht eigentlich der Leserservice? Wie werden Anzeigen verkauft? Funktioniert die alte Druckmaschine im Flur überhaupt noch? Und – wenn ja, wie? Fragen über Fragen, die es zu beantworten galt – und das nicht nur innerhalb des Verlagshauses. Denn die jungen Reporter wurden schließlich auch selber aktiv. Von Passanten auf dem Wochenmarkt und in der Innenstadt wollten die mit Kamera, Schreibblock und Kugelschreiber ausgerüsteten Jungs und Mädels später wissen, ob diese die Zeitung denn auch lesen. Schnell wurde dabei deutlich, wie schwierig es ist, freien Mutes auf die Menschen zuzugehen. „Wir haben uns erstmal unsicher gefühlt. Man ist sich nicht sicher, wie man anfangen soll“, erklärte Kenneth Baus. Und Hendrik Hicken ergänzte: „Man weiß ja auch nicht, wie die Leute reagieren. Vielleicht ja etwas forsch.“


Am Ende haben sich dann doch einige Freiwillige gefunden, die den Schülern Auskunft gegeben und für ein Foto posiert haben. Für diesen spannenden und erlebnisreichen Zukunftstag, der mit einer kleinen Nachbesprechung und Vorstellung des Redaktionssystems abschloss, gab es daher von den 13 Jugendlichen einen fetten Daumen nach oben.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Lina Bromba (lina)
Wittmund
Volontärin
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 1 97
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige