Bloghuus
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Altes Handwerk bei Döschkefest erleben

Döschkefrünn Nesse laden am Wochenende ein – Viel Programm

AH
   |   
11.08.2016
[1]

 
NESSE
 – 

Der noch junge Verein Döschkefrünn Nesse wurde 2010 gegründet. Sein Ziel ist es, die Heimatpflege und Heimatkunde zu fördern, das traditionelle Brauchtum im Warfendorf Nesse zu erhalten und die plattdeutsche Sprache zu pflegen. Dafür sammelt und dokumentiert der Verein fleißig und möchte auch Kinder und Jugendliche mit einbinden.


Am bevorstehenden Wochenende, 13. und 14. August, organisiert der Verein das 23. Döschkefest in Nesse. Mit alten Maschinen und traditionellen Verfahren wird alles rund um das Döschken gezeigt. In einer Zeitreise werden alte Techniken und Maschinen beim bäuerlichen Dreschen vom Dreschflegel bis zur Arbeit mit einer restaurierten Dreschmaschine zur Schau gestellt. Gezeigt wird die technische Entwicklung des Dreschens mit dem Lanz-Bulldog und einem elektrischen Motorwagen. In Ostfriesland gibt es kaum noch funktionsfähige Exponate dieser Art. Außerdem gibt es eine Ausstellung zum Thema „Vom Korn zum Brot“.


Die Döschkefrünn haben rechtzeitig ein Feld mit Getreide bestellt. Tage vor dem Fest wurde mit einer alten Sichtmaschine das Getreide gemäht, gebündelt und von Hand zu Hocken aufgestellt, damit es beim traditionellen Döschken trocken verarbeitet werden kann. Die Veranstaltung wird von einem Treckertreffen umrahmt. Zum Kräftemessen wird der Treckerschlitten eingesetzt. Gottfried, der Schmied, wird an seiner Feldschmiede schmieden, die Windmüller aus Dornum präsentieren einen Ausstellungswagen über Windmühlen, und Wilhelm Köhler aus Nesse wird mit seinem Wagen über das Leben und Wohnen in Ostfriesland berichten.


Der Trödel- und Bauernmarkt lädt an beiden Tagen zum Stöbern ein. Auch die kleinen Besuchern kommen nicht zu kurz, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Festzelt tritt morgen ab 20 Uhr das Duo Stefan und Simone auf. Der Eintritt ist frei. Pastor Manfred Hurtig hält am Sonntag um 10 Uhr den Gottesdienst im Festzelt, hierzu sind insbesondere Biker willkommen.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Anzeiger für Harlingerland (AH)
Wittmund

Telefon: 04462 - 989-180
Fax: 04462 - 989-199
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung