Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
"Ich habe Hunger. Was nun?" - Das beliebte Kochbuch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Schreckliches Unglück in Rhauderfehn: Zwei Jugendliche sterben

14- und 15-Jährige Freunde nehmen sich nachts das Familienauto und stürzen in Kanal

HBU
   |   
14.01.2018
[6]

RHAUDERFEHN
 – 

Ein schreckliches Unglück, bei dem zwei Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren ums Leben gekommen sind, erschüttert Ostfriesland. Die beiden haben eine unerlaubte Spritztour mit dem Wagen der Eltern des 14-Jährigen unternommen. Sie endete tödlich.


Mit dem Mercedes waren sie zwischen 3 und 4 Uhr auf der Rhauderwieke in Richtung eines Kreisverkehrs gefahren, in dem nach Angaben der Polizei der Fahrzeugführer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und der Wagen gegen einen Brückenpfosten stieß. Von dort schleuderte der Wagen in den Kanal, wo er auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.


Es waren Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes, die gerade auf dem Rückweg von einem Brandeinsatz waren, die das kopfüber im Wasser treibende Auto entdeckten. Wegen der Lage des Fahrzeugs kamen sie jedoch nicht an den Innenraum heran. Es wurden weitere Einsatzkräfte von den Feuerwehren alarmiert, die auch schnell am Unglücksort eintrafen. Doch es war zu spät: „Es gab kein Klopfen und Rufen mehr aus dem Fahrzeug. Da war klar, dass jede Hilfe zu spät kam“, sagte Ortsbrandmeister Bernd Haskamp. Die Helfer konnten die Insassen nur noch tot aus dem Wagen bergen.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Helmut Burlager (HBU)
Jever
Redaktionsleitung
Telefon: (0 44 61) 9 44 - 2 81
Fax: (0 44 61) 9 44 - 2 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
Anzeige
 
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung