Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Unfall in Wiesmoor: Pkw landet im Kinderzimmer

Autofahrerin bleibt unverletzt

LOG
   |   
02.11.2018
[1]

 
WIESMOOR
 – 

Glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der Kanalstraße in Wiesmoor.


Aufgrund bislang ungeklärter Ursache hat eine Fahrzeugführerin mit ihrem roten Nissan die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist von der regennassen Fahrbahn durch einen Garten bis in die Hausmauer eines Wohnhauses gefahren. Der Aufprall war so stark, dass die Mauer des Wohngebäudes nachgegeben hat. Im Inneren wurde der Heizkörper von der Wandgerissen und schob ein Bett und weiteres Mobiliar bis zur Zimmertür. Aus den Wänden hingen offene Stromleitungen und im gesamten Zimmer waren Steine der Gebäudemauer verteilt.


Durch den Unfall zog sich die Fahrzeugführerin nach Angaben der Feuerwehr vor Ort leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Am roten Nissan entstand Totalschaden. Der Front- und Seitenbereich des Fahrzeuges wurde stark in Mitleidenschaft gezogen und die Airbags lösten aus. Im Gespräch mit dem Gebäudeeigentümer stellte sich heraus, dass in dem Gästezimmer für gewöhnlich die Enkelkinder schlafen. „Die kommen aber meistens nur am Wochenende oder in den Sommerferien“, so der Besitzer „Dann wird das Gästezimmer zum Spielen und Schlafen von unseren Engeln genutzt. Zum Glück ist bei dem Unfall niemand ernsthaft verletzt worden.“


Auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiesmoor waren bei dem Verkehrsunfall vor Ort. Geprüft wurde, ob ein Eingreifen erforderlich sei, doch glücklicherweise konnte sich die Fahrzeugführerin selbst aus dem Fahrzeug befreien und es liefen keine Betriebsstoffe aus. Die Feuerwehr brachte Stützen zur Einsatzstelle, mit denen der Fenstergiebel mit Unterstützung einiger Nachbarn gesichert wurde. Ein Nachbar stellte Holzplatten zur Eigentumssicherung zur Verfügung. Ein Abschleppunternehmen aus Holtland musste das Fahrzeug bergen und abtransportieren.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung