Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Holtriem und Sande II teilen sich Punkte im Spitzenspiel

Teams trennen sich in der Landesliga 7:7 – Sprung auf Rang eins verpasst

SV
   |   
27.11.2017
[0]

 
Hochkarätiges Duell dauert drei Stunden. Ostfriesinnen geben knappe Führung aus der Hand.
WITTMUND
 – 

In der Landesliga der Tischtennis-Damen sind am Wochenende die beiden voraussichtlich entscheidenden Spiele um die Herbstmeisterschaft ausgetragen worden: Die TTG Nord Holtriem trennte sich mit einem 7:7-Remis vom TuS Sande II, der am Sonntag das Spitzenspiel gegen den neuen Tabellenführer Hundsmühler TV knapp mit 6:8 Punkten verlor.


Drei Stunden kämpften die Spielerinnen der TTG Nord Holtriem und des TuS Sande II um den Sieg. Am Ende teilten sich die Teams durch das 7:7-Unentschieden die Punkte. Bereits die beiden Doppel ließen erkennen, dass beide Mannschaften voll auf Sieg spielen würden. Die TTG begann mit Annika Mast/Heike Wolfteich gegen Stefanie Gichtbrock/Martina Krieger (9:11, 11:5, 11:8, 8:11, 11:13).


Am anderen Tisch setzten sich Sabine Oonk-Rinne/Frauke Wilken mit 11:8, 11:4, 10:12 und 11:9 gegen Renska Rohlfs/Martina Schulz durch. Stefanie Gichtbrock (3:1 gegen Sabine Oonk-Rinne) und Renska Rohlfs (3:0 gegen Annika Mast) brachten die TuS-Reserve II mit 3:1 in Front, doch im unteren Paarkreuz siegten anschließend die TTG-Spielerinnen Heike Wolfteich (3:1 gegen Martina Schulz) und Frauke Wilken (3:0 gegen Martina Krieger). Im mittleren Einzelabschnitt hatten die Gastgeberinnen die Nase dreimal vorn: Annika Mast besiegte Stefanie Gichtbrock mit 3:1, Heike Wolfteich setzte sich in fünf Sätzen gegen Martina Krieger durch und Frauke Wilken schlug Martina Schulz mit 3:1


Lediglich Renska Rohlfs schaffte für die Sanderinnen einen 3:0-Sieg im Duell der Spitzenspielerinnen gegen Sabine Oonk-Rinne. Die 6:4-Führung der TTG glichen im letzten Abschnitt Renska Rohlfs (3:0 gegen Heike Wolfteich) und Martina Krieger (3:1 gegen Sabine Oonk-Rinne) aus. Annika Mast sorgte für die erneute TTG-Führung durch ihren 3:0-Sieg gegen Martina Schulz. Am anderen Tisch glich Stefanie Gichtbrock mit 11:7, 11:8 und 11:8 gegen Frauke Wilken zum 7:7-Endstand aus.

Mehr lesen Sie zu dem Thema
• ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
• ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!






ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige