Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Esens II weiter ohne Punktverlust

Weerts-Sieben schlägt Ihrhove mit 24:18 – Erste Mannschaft unterliegt

SV
   |   
04.12.2017
[0]

 
Verfolger Ihlow/Riepe gewinnt mit 21:16. HSG Friedeburg/Burhafe verliert kurz vor Schluss.
HARLINGERLAND
 – 

Eigentlich sollten am Wochenende wegen der Weltmeisterschaftsspiele der Handballerinnen in Oldenburg keine Punktspiele ausgetragen werden. Einige Teams einigten sich dann doch auf diesen inoffiziellen Nachholspieltag. So auch die HSG Friedeburg/Burhafe I und die SG Moorsum I in der Männer-Regionsoberliga (31:32). Gespielt haben auch beide Frauenmannschaften des TuS Esens. Die Zweite bleibt nach dem 24:18-Sieg gegen den SV Concordia Ihrhove weiter ohne jeglichen Punktverlust.


Stefan Budde erzielte für die SG Moorsum im Kellerduell bei der HSG Friedeburg/Burhafe nicht nur zehn Tore, sondern auch den siegbringenden 32. Treffer. Die Moorsumer schlossen 44 Sekunden vor dem Spielende ihren letzten Angriff erfolgreich durch den Routinier ab. Die Gastgeber besprachen zwar während einer anschließenden Auszeit noch den letzten Angriffszug, doch dieser konnte nicht mehr im SG-Tor unterbracht werden. So verlor die HSG diese Partie knapp mit einem Tor Unterschied. Nach dem 15:15-Pausenstand starteten die Hausherren durch zwei Treffer von Steffen Jager und Kevin Wasenmüller. Durch drei Tore in Folge durch Fynn Mydla gingen die Moorsumer in der 40. Minute wieder in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit schafften die HSG-Spieler nochmals beim Stand von 26:23 und 28:27 Führungen, mussten dann aber die Moorsumer auf 31:29 davonziehen lassen. Nils Tjardes und Renke Jelken glichen nochmals aus, bevor Budde den Siegtreffer markierte. Für die HSG spielten: Meine im Tor, Reimer (6 Tore/6 Siebenmeter), Bölck (1), Jelken (6), Wasenmüller (3), Bayer (1), Meinders (2), Jager (1), Janssen, Weber, Klein (7), Hogen, Tjardes (4),


Mit einer überraschenden 16:21-Niederlage endete der Auftritt des TuS Esens I am ersten Advent gegen die HSG Ihlow/Riepe. 45 Minuten lieferten sich beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe. Dann folgten fünf Minuten mit fünf Toren für die Gäste zur 17:12-Führung. Diesen Fünf-Tore-Vorsprung brachten die HSG-Spielerinnen geschickt über die Runden. Sie rückten dadurch auf Rang drei der Tabelle vor, während die Schützlinge von TuS-Coach Thorsten Bolz durch die zweite Saisonniederlage mit dem fünften Platz vorliebnehmen müssen. Für den TuS Esens I spielten: Maurach im Tor, Deeling (1), Dirks (4), Willms, Kosel, Wichmann (1). Thedinga (1), Malzahn, Ihben (1), Wilbers (7), M. Rosenbohm (1), Wendeling.


Leichter war die Aufgabe für den Tabellenzweiten TuS Esens II gegen den SV Concordia Ihrhove. Zur Pause führten die Weerts-Schützlinge bereits mit 11:6 Toren. Entscheidenden Anteil hatte Merle Eden mit ihren Treffern. Im zweiten Spielabschnitt sorgte der TuS mit fünf Toren in Serie für die Vorentscheidung: Von 12:8 setzte sich das Team auf 17:8 ab. Beim 19:11 schien der Widerstand der Gäste gebrochen. Doch dann musste Anna-Lena Veith auf die Strafbank. In Überzahl stellten die Gäste anschließend den 18:24-Endstand her. Für den TuS Esens II, der als einzige Mannschaft in dieser Staffel noch ohne Punktverlust ist, spielten: K. Janssen im Tor, J.-M. Janssen (2), Rocker, Cassens, Felderbauer (1), Eden (10), Becker (2), Ideus (4), Wurpts, Andreesen (4), Veith (1).







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige