Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Extreme Gewitter in Ostfriesland mit Folgen

In Barkholt wird ein Haus nach Blitzeinschlag völlig zerstört – 115 Personen im Einsatz

HÄ/KDH
   |   
03.06.2018
[0]

 
In der Nacht zu Samstag hat ein Unwetter Ostfriesland heimgesucht. Blitzeinschläge richteten große Schäden an.
OSTFRIESLAND
 – 

Zu einem Großeinsatz für die Holtriemer Feuerwehren kam es in der Nacht zu Sonnabend. Gegen 1.30 Uhr wurde der Brand eines Wohnhauses in Ochtersum-Barkholt an der Esenser Straße gemeldet.


Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl, woraufhin Samtgemeindebrandmeister Ingo Kruse Vollalarm für die Holt-riemer Feuerwehren sowie die Drehleiter und ein Begleitfahrzeug LF 16 aus Wittmund auslöste. Die drei Bewohner des Hauses, ein Ehepaar sowie die Schwester des Mannes, hatten einen lauten Knall gehört und Brandgeruch wahrgenommen und sich daraufhin bereits ins Freie gerettet. Die Ehefrau wurde mit einem Rettungstransportwagen vorsorglich in des Krankenhaus Wittmund gebracht.


Durch extremes Gewitter kam es auch andernorts zu folgenreichen Blitzeinschlägen und Überschwemmungen. Allein im Landkreis Leer fuhren die Wehren mehr als 50 Einsätze. Wassermassen legten unter anderem die Arbeit im Erdgeschoss des Klinikums Leer lahm.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Montag, 4. Juni, in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige