Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Meisterteam verlässt geschlossen den Verein

Dietrichsfelder Frauen-Mannschaft schließt sich offiziell der Truppe von „Frei weg“ Blomberg an

HWI
   |   
02.08.2018
[0]

 
Das dritte Team soll nun die Abgänge kompensieren.
DIETRICHSFELD/BLOMBERG
 – 

Der KBV „Good wat mit“ Dietrichsfeld ist einer der größten und erfolgreichsten Boßelvereine in Ostfriesland. Seit Jahren sorgen die Werfer des Auricher Vereins durch zahlreiche sportliche Erfolge für positive Schlagzeilen. Die aktuellen Geschehnisse werden es dagegen sicherlich nicht schaffen, als weiteres Ruhmesblatt in die Vereinsannalen Einzug zu halten. Doch der Reihe nach.


Im vergangenen Jahr erst gelang es den Frauen von „Good wat mit“ für ein absolutes Novum im ostfriesischen Boßelsport zu sorgen. Durch den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Landesliga war Dietrichsfeld mit zwei Teams in der höchsten Spielklasse vertreten. Das gelang in der langen Geschichte des Friesensports vorher keinem anderem Verein. Das Nachwuchsteam zeigte keinerlei Anpassungsschwierigkeiten in der neuen Liga und avancierte schnell zum Titelfavoriten. Am Ende der überaus erfolgreichen Premieren-Saison wurde neben der Landesmeisterschaft sogar der FKV-Titel gefeiert. Dietrichsfeld II ist aktuell also das beste Frauen-Team im friesischen Klootschießerverband. Doch damit ist es jetzt vorbei. Aufgrund interner Querelen und Unstimmigkeiten, ist es zum Bruch zwischen Mannschaft und den offiziellen Vertretern des Vereins gekommen. Die Gräben zwischen den Beteiligten sind derart tief, dass sich das komplette Team entschloss den Verein zu verlassen und sich ab der kommenden Spielzeit dem KBV „Frei weg“ Blomberg anzuschließen, um dort am Spielbetrieb der Kreisliga Frauen I im Kreisverband Esens teilzunehmen.


Wie Ingo Meenen, der 1. Vorsitzende des Vereins, mitteilt, wird die dritte Frauenmannschaft in die Bresche springen und die zahlreichen Abgänge kompensieren. Günter Tjarks, 1. Vorsitzender der Blomberger, bestätigte, dass die Neuaufnahme der Werferinnen formal abgeschlossen ist und der Verein die neue Mannschaft für den Spielbetrieb offiziell beim Verband angemeldet hat.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige