Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Schüler der KGS Wittmund experimentieren im EEZ

3000 Schüler haben das Zentrum für Natur und Technik im Tannenhausener EEZ besucht

Von WERNER JÜRGENS
   |   
29.01.2017
[0]

 
Die KGS Wittmund schickt ihre siebten und achten Jahrgänge nach Tannenhausen zum Experimentieren.
WITTMUND/AURICH
 – 

Das Tannenhausener Energie- und Erlebniszentrum (EEZ) als touristische Attraktion zu etablieren, klappt noch immer nicht so gut. Dafür wächst und gedeiht das Bildungsangebot umso prächtiger.


Rund 3000 Schüler aus ganz Ostfriesland haben im vergangenen Jahr das in den futuristischen Gebäudekomplex integrierte Zentrum für Natur und Technik (ZNT) besucht, um dort unter fachkundiger Anleitung spannende Experimente auszuprobieren. Jetzt soll das Angebot weiter ausgebaut werden, und zwar nach Vorbild von Musikschulen. Statt Geige oder Klavier wären dann Lötkolben, 3D-Drucker und dergleichen die tonangebenden Instrumente. Angesprochen werden sollen neben Lehrkräften und deren Schülern auch Privatleute, wie Eltern von Kindern und Jugendlichen, die ihre naturwissenschaftlichen Fertigkeiten ausprobieren möchten. Altersmäßig können dabei sämtliche Jahrgänge von der Grundschule bis hin zu Oberstufe bedient werden.


Ob Strömungssimulator, Robotertechnik oder 3D-CAD-Maschine – solche und ähnliche Gerätschaften, wie sie in den Räumlichkeiten des ZNT an jeder Ecke stehen, „findet man an den Schulen normalerweise nicht“, weiß der Physik- und Chemielehrer Kai Leferink, der die Einrichtung leitet. Und das ist wohl mit der wichtigste Punkt, der sein Haus als außerschulischen Lernort attraktiv macht. Altbackener Werkunterricht frei nach dem Motto „Ich und mein Holz“ ist hier nämlich kein Thema.


Inzwischen gibt es Kooperationsverträge mit 20 Schulen, deren Einzugsbereich längst weit über den Landkreis Aurich hinausreicht. Die KGS Wittmund schickt beispielsweise ihre kompletten siebten und achten Jahrgänge nach Tannenhausen zum Experimentieren.


Auch vormittags hat das ZNT übrigens nach wie vor Kapazitäten für Schulen frei. Nähere Informationen dazu wie auch zu dem neuen Angeboten stehen nachzulesen auf der Internetseite oder direkt über Kai Leferink unter der Telefonnummer 04941 / 9186310 sowie E-Mail.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe.


leferink@znt-aurich.de

www.znt-aurich.de






Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
Anzeige
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung