Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop
<<
[1/1]Lesershop

Landwirte in der Region warten auf Regen

„Böden müssen erst eingeweicht werden“

HIN
   |   
11.06.2018
[0]

 
HARLINGERLAND
 – 

Von der Regenzeit im vergangenen Jahr zur Trockenzeit, die auch in dieser Woche noch kein Ende findet: So fasst Günter Lüken, Kreislandvolkvorsitzender, die derzeitige niederschlagsfreie Wetterperiode zusammen. Wie jeder sonnenhungrige Bürger wünschen sich auch die Landwirte in der Region jetzt endlich des Nachts Regen und tagsüber gutes Wetter. „So eine dauerhafte Trockenheit kennen wir in unserer Region zu dieser Jahreszeit gar nicht“, so Lüken. Für das Sommergetreide bedeutet die „Dürre“, dass die Sämlinge, die sich kaum entwickeln, nun zu vertrocknen drohen, erklärt Lüken. Wie berichtet, mussten die Landwirte im vergangenen Herbst wegen des Regens auf das Ausbringen von Wintergetreide verzichten.


Die Böden seien nun so trocken, dass stärkere Regenfälle einfach in die Gräben laufen würden. „Der Boden muss erst eingeweicht werden, am besten mit einem leichten Regen mit zwei Millimeter und dann 48 Stunden lang gleichmäßigen Regen, damit alles weiterwachsen kann“, so Lüken.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Heidi Hinrichs (HIN)
Wittmund
Lokalredaktion
Telefon: (0 44 62) 9 89 - 2 76
Fax: (0 44 62) 9 89 - 1 99
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung
 
Anzeige