Macher vor Ort
Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 
Bildergalerie
Bilder aktueller Veranstaltungen aus der Regionjetzt ansehen
Adventskalender
Der Online-Adventskalender vom HarlingerJetzt entdecken
Lesershop
„Handel im Wandel“ – Jetzt auch als Buch!zum Lesershop

Schwittersumern gelingt ein Kraftakt

Mitglieder des KBV richten Uferwand des alten Freibadgeländes wieder auf und sichern sie ab

AH
   |   
05.12.2018
[0]

 
Bis gepflastert werden kann, wird es aber wohl noch dauern. Das Füllgut muss sich erst absetzen.
SCHWITTERSUM
 – 

Auf dem „Holtbuud-Gelände” des KBV Schwittersum, dem alten Freibadgelände, drohte eine Wand des Beckenrandes umzufallen. Inzwischen ist es ist in Eigenleistung der Mitglieder gelungen, die Wand wieder aufzurichten und zu sichern.


Die massive Uferwand, die auch große Teile des Geländes absichert, drohte umzufallen und ins Wasser zu stürzen. Um das zu verhindern, rammten die Mitglieder des KBV in Eigenleistung eine Spundwand ein. Doch das war nur die erste Etappe. Jetzt ist der zweite wichtige und schwierigere Schritt geschafft worden. Die Schwittersumer haben die Wand wieder in die Senkrechte gezogen und mit Ankerstangen an der Spundwand gesichert. Das war ein schweres Stück Arbeit, und ob sich ein Erfolg einstellen würde, war sehr fraglich. Es gelang aber, und die Aktivisten, der Vereinsvorstand wie der gesamte Verein, sind sehr glücklich über das Gelingen der neuerlichen wichtigen Aktion.


Den kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe und im ePaper.







Leserkommentare


Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar
Autor des Artikels
Anzeiger für Harlingerland (AH)
Wittmund

Telefon: 04462 - 989-180
Fax: 04462 - 989-199
E-Mail   Artikel
 

ePaper lesenePaper Grafik

Jetzt anmelden
Noch nicht überzeugt?
»Jetzt kostenlos testen!
 
WhatsApp-Service
 
Anzeige
 
 
 
 
Top-Services
Shop JW Blog Wsdh Rat
BL-Tipp Events Karriere Abo Meinung